font icon
Kurzfristige interkommunale Zusammenarbeit in der Wasserversorgung - Bräunlinger Gewerbegebiet wird vorübergehend über Hüfingen mit Wasser versorgt

04.12.2022

Kurzfristige interkommunale Zusammenarbeit in der Wasserversorgung - Bräunlinger Gewerbegebiet wird vorübergehend über Hüfingen mit Wasser versorgt

Angesichts der Wasserknappheit in Bräunlingen aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit und der anstehenden Sanierung der Quellen in Bruggen werden Teile des Bräunlinger Gewerbegebietes vorübergehend über eine Notversorgung über Hüfingen mit Trinkwasser versorgt. Damit wird die Gesamtwasserversorgung der Kernstadt, in der Zeit der Quellsanierungen stabilisiert. Die Stadt Bräunlingen hat diese Verbindungsleitung in den vergangenen Wochen aufgebaut und nun in Betrieb genommen.

Die Städte Bräunlingen und Hüfingen sind mit ihren Gewerbegebieten bereits zusammengewachsen. Auch die Leitungsnetze der Wasserversorgungen liegen nahe beieinander waren aber bis dato netztechnisch vollständig getrennt. Im Rahmen einer vorübergehenden Versorgung wurde nun eine rund 200 Meter lange Verbindungsleitung geschaffen, damit das Bräunlinger Gewerbegebiet über den Hüfinger Tiefbrunnen mitversorgt werden kann. „Ich danke der Stadt Hüfingen für ihre Unterstützung. Dies entlastet und stabilisiert unsere Wasserversorgung während der Quellsanierungen“, so Bürgermeister Micha Bächle. „Die Hüfinger Wasserversorgung ist leistungsfähig, auch wenn kurzzeitig das Gewerbegebiet in Bräunlingen mitversorgt wird. Selbstverständlich helfen wir unserer Nachbarstadt“, so Bürgermeister Michael Kollmeier. Das Vorgehen ist mit dem Landratsamt abgestimmt, seitens der Fachbehörde wurden keine Bedenken geäußert. Es findet keine Durchmischung des Bräunlinger und Hüfinger Wassers statt.

Die Stadt Bräunlingen ist aktuell dabei mehrmals am Tag Wasser aus Waldhausen und Mistelbrunn in den Hochbehälter Banzel nach Bräunlingen zu fahren, um die Wasserversorgung zu entlasten. Bei der Befüllung des Tankwagens (Inhalt 15 m3) in Waldhausen kommt es in der Zeit zu Druckschwankungen und zum kurzzeitigen Wasserausfall. Das Wasserwerk versucht diese Phasen möglichst kurz zu halten, die Mindestzeit für eine Tankbefüllung dauert 12 – 15 Minuten.

Je nach Wassersituation in Bräunlingen wird dies mehrmals täglich unter der Woche allerdings aber verbrauchs- und situationsabhängig auch an den Wochenenden der Fall sein. Im Normalfall wird das erste Fass in Waldhausen gegen 7.30/8:00 Uhr gefüllt. Wir bitten die Bevölkerung hier um Verständnis und empfehlen die wasserverbrauchenden Haushaltsgeräte abends nach 18:00 einzuschalten.

ZURÜCK ZU NEWS ÜBERSICHT